Am Ende war Steve Wolff doch überrascht. Mit 250 Euro hatte er gerechnet, aber dass jemand mehr als 400 Euro bezahlt, ohne zu wissen, was er dafür bekommt, das hatte er nicht erwartet. Steve Wolff, 38 Jahre alt und gelernter Bürokaufmann, führt in Charlottenburg eine Firma, die sich auf die Entrümpelung von Wohnungen und auf die Verwertung von Nachlässen spezialisiert hat. Die Aufträge bekommt er von den Erben Verstorbener, die die Wohnungen schnell leer und besenrein haben wollen. Auch am Sonnabend ging es um eine solche verlassene Wohnung: 80 Quadratmeter Eigentum in gutbürgerlicher Wilmersdorfer Lage.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.