Berlin - Wolkenkratzer blitzen in der Sonne, eine grüne Oase am Fuße des Fernsehturms, und vor dem Roten Rathaus breitet sich eine Seenlandschaft aus. Geht nicht? Doch. In einem neuen Online-Spiel lässt sich der Alex zum neuen Lieblingsplatz umgestalten.

Die Rathaus-Passagen sind hässlich, das Rote Rathaus ist zu groß und der Fernsehturm steht eigentlich  auch nur im Weg? Dann bauen Sie um. Auf www.meinalex.de kann jeder zum Architekten werden. Egal ob neue Hochhäuser, ein Wäldchen oder lieber Sportplätze – die Möglichkeiten sind groß.

Wer möchte, kann zwei Fernsehtürme bauen

Die Idee zum Spiel stammt von der Arbeitsgemeinschaft „Treffpunkt Alexanderplatz“. Bauten wie der Fernsehturm lassen sich ganz einfach abreißen oder an anderer Stelle neu bauen. Wer möchte, kann sogar zwei Fernsehtürme verteilen.

Das Browser-Game wurde im Wettbewerb „Mittendrin Berlin!“ als eines von vier Sieger-Projekten ausgezeichnet. Und soll nicht nur Spinnerei sein. Ist der persönliche Alex-Entwurf fertig, kann man ihn speichern. Er fließt dann mit in die Diskussion um die Neugestaltung des echten Alexanderplatzes ein.