Berlin - Anonymität der Großstadt, gute Verkehrsanbindung und die Nähe zu Polen machen Berlin für internationale Banden attraktiv. Insgesamt 56 Verfahren der Organisierten Kriminalität (OK) haben das Landeskriminalamt, das Bundeskriminalamt, die Bundespolizei und der Zoll im vergangenen Jahr gegen verschiedene Banden geführt.

In den vergangenen zehn Jahren sank die Zahl solcher Verfahren von 68 im Jahr 2011 auf 56 im vergangenen Jahr. Vor allem bei der Berliner Polizei ging die Zahl der OK-Verfahren zurück – von 60 auf 44. Das geht aus einer noch unveröffentlichten Antwort der Senatsinnenverwaltung auf eine Anfrage des Abgeordneten Marcel Luthe (parteilos) hervor.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.