In einem Wahllokal in Prenzlauer Berg gibt eine DDR-Bürgerin ihren Stimmzettel für die Kommunalwahlen ab.
In einem Wahllokal in Prenzlauer Berg gibt eine DDR-Bürgerin ihren Stimmzettel für die Kommunalwahlen ab.
Foto: imago images/Seeliger

Berlin - Es war eine spannende Zeit zwischen dem Herbst 1989 und dem Oktober 1990. Es war das Jahr der gewonnenen Freiheit in DDR. Es war das Jahr der Euphorie . Und es war insgesamt ein Jahr, in dem die Improvisation vorherrschen musste.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.