Trotz jahrelanger Verzögerung beim Flughafenbau werden nach Erwartungen der Fluglärmkommission zum Start des neuen Hauptstadtflughafens BER nicht alle Anwohner Schallschutzfenster haben. „Ich fürchte, dass der bauliche Schallschutz bis zum Oktober 2020 nicht komplett abgearbeitet ist“, sagte der neue Vorsitzende Carl Ahlgrimm nach einer Sitzung der Anrainer-Vertretung am Mittwoch in Schönefeld.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.