Der Name klingt gut: Parkstadt Karlshorst soll das neue Wohngebiet heißen, für dessen Bau Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel am Donnerstag den Startschuss gab. Dabei sieht das Areal an der Ehrlichstraße/Ecke Blockdammweg immer noch mehr als trostlos aus. 15 Jahre lang hatte der Bezirk Lichtenberg versucht, das als Gewerbegebiet ausgewiesene Areal mit seinen Schuppen und Lagerhallen zwischen Blockdammweg, Trautenauer Straße und Hönower Wiesenweg zu entwickeln. Allerdings ohne Erfolg.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.