Berlin - Sie sind klein, wendig – und sie werden von vielen Menschen als störend empfunden. Rund 6000 elektrische Tretroller gibt es nach Senatsangaben mittlerweile in Berlin, und meist werden sie auf Gehwegen abgestellt. Doch voraussichtlich vom kommenden Jahr an soll es nicht mehr möglich sein, die Zweiräder auf Bürgersteigen zu parken. „Wir wollen gemeinsam mit Bezirken und Anbietern die Grundlagen dafür schaffen, dass die E-Scooter von den Gehwegen herunterkommen“, sagte Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) am Mittwoch. Erste „No Park Zones“ seien bereits in Kraft, hieß es: Am Brandenburger Tor und am Holocaust-Mahnmal hätten die Vermieter die Parkfunktion blockiert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.