Berlin - Grüne Dächer, Teiche und Versickerungsflächen sollen dazu beitragen, dass Wasser vor allem nach Starkregenfällen im Berliner Stadtgebiet gespeichert wird – um dann später verdunsten zu können. Das Konzept, das dahintersteht, nennt sich Schwammstadt Berlin. Doch obwohl das Schwammstadt-Konzept in Anbetracht des Klimawandels immer wichtiger wird, ist es bislang nicht Gegenstand der geplanten Novelle der Berliner Bauordnung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.