Und es hat peng! gemacht. Bis Mittwoch hatte die Fraktion der Piraten vier Sitze in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Reinickendorf, bei den Kommunalwahlen 2011 hatte die Partei im Nordbezirk 6,2 Prozent erreicht. Seit Mittwochabend gibt es die Fraktion nicht mehr, alle vier Verordneten sind mit Wirkung vom 12. Februar ausgetreten. Ihre Mandate aber wollen sie behalten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.