Eine Polizeikontrolle gegen Dealer im Görlitzer Park.
Foto: dpa

Berlin - Die Hauptstadt bekommt einen Polizei- und Bürgerbeauftragten. Er soll unabhängig und beim Parlament angesiedelt sein. Nach dem Willen von SPD, Linken und Grünen soll er bundesweit der erste Beauftragte sein, der auch während laufender Ermittlungen aktiv werden darf – etwa Zeugen und Verdächtige befragen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.