Berlin - Leichtbekleidete und bisweilen auch komplett nackte Damen, die mit heißen Tanzeinlagen auf einer Bühne für gute Stimmung bei den Herren sorgen. Dazu kühles Bier oder ein feiner Longdrink. Das ist das Konzept einer Tabledance-Bar.

Mehr als anschauen ist hier - im Gegensatz zum Bordell - aber in den meisten Fällen nicht erlaubt. Diese einfache Regel wollte ein Kunde in dem altehrwürdigen Etablissement Tutti-Frutti in der Kreuzberger Yorckstraße in der Nacht jedoch nicht akzeptieren.

Pfefferspray eingesetzt

Trotz mehrfacher Ermahnungen seitens der Tänzerinnen kam der Mann den Frauen immer wieder zu nahe und begrapschte mehrere von ihnen. Bis es den resoluten Frauen zuviel wurde und sie sich körperlich zur Wehr setzten. Im anschließenden Gerangel erlitt der Grapscher eine Kopfplatzwunde und bekam zudem noch eine Ladung Pfefferspray ins Gesicht.

Polizeibeamte brachten die Lage kurz darauf unter Kontrolle. Der verletzte Gast musste anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden. Gegen ihn wird jetzt ermittelt.