Berlin - Die Berliner Polizei hat im Stadtteil Wedding in der Nacht zu Freitag einen Hochzeitskorso gestoppt. Die Beamten stellten Ordnungswidrigkeiten fest, wie die Polizei mitteilte. Nach Angaben eines Augenzeugen waren gegen 20.40 Uhr rund 30 Fahrzeuge als Kolonne mit lärmenden Motoren und laut hupend auf der Pankstraße unterwegs. Von Anwohnern alarmierten Polizisten trafen  nach Angaben eines Sprechers wenig später noch etwa zehan Fahrzeuge samt Fahrer am.  

Es waren Beamte einer Einsatzhundertschaft, mehrere Polizeiabschnitte sowie ein Mobiles Einsatzkommando (MEK) beteiligt. Weshalb auch die Elitepolizisten des MEK, die speziell auf Obersavtion sowie die Festnahme von Schwerstkriminellen trainiert sind, ebenfalls eingesetzt wurden, ist bislang unklar. 

Verstöße gegen das Waffengesetz

Nach Überprüfen einiger Personalien konnten die Fahrer mit ihren Wagen, darunter mehrere hochwertige Sportautos, ihren Weg getrennt voneinander fortsetzen.

Nach Polizeiangaben wurden zwei Verstöße gegen das Waffengesetz angezeigt und zwei Ordnungswidrigkeiten festgestellt.