Mitte

Taxifahrer erfasst Radfahrer - schwer verletzt

Auf dem Boulevard Unter den Linden/Ecke Charlottenstraße ereignete sich ein schwerer Unfall zwischen einem Taxi und einem Radfahrer. Aus bislang ungeklärter Ursache erfasste ein Taxifahrer den Radfahrer, der durch den Aufprall durch die Luft geschleudert wurde. Die Straße Unter den Linden ist in Richtung Brandenburger Tor gesperrt, der Verkehr wird umgeleitet. (BLZ)

Prenzlauer Berg

Männer verspotten und beschimpfen Transfrau

Zwei Männer haben in Prenzlauer Berg eine Transfrau beleidigt. Die 31-Jährige gab der Polizei gegenüber an, dass die beiden sie in einem Park am Falkplatz verfolgt, verspottet und transphob beschimpft hätten. Der Staatsschutz ermittelt. (BLZ)

Buckow

Juwelier ausgeraubt - Täter auf der Flucht

Zwei Unbekannte haben am Donnerstagnachmittag einen Juwelier in Buckow überfallen. Nach Polizeiangaben hatte zunächst ein Mann das Geschäft am Mariendorfer Damm betreten und sich als Kunde ausgegeben. Kurze Zeit später stürmte dann ein Maskierter in den Schmuckladen. Der 58-jährige Goldschmied konnte zwar den Alarm auslösen, wurde danach jedoch von dem vermeintlichen Kunden mit Reizgas attackiert. Der Maskierte verschwand währenddessen in den hinteren Räumen des Geschäfts. 

Der Juwelier konnte dem Räuber, der sich als Kunden ausgegeben hatte, das Reizgas entwenden und verletzte ihn damit, danach wurde er jedoch von dem Unbekannten mit Schlägen und Tritten attackiert. 

Die beiden Räuber flüchteten gemeinsam mit einem Auto in Richtung Buckower Chaussee. Das Fluchtfahrzeug wurde später von der Polizei in der Eisner Straße gefunden, von den Räubern fehlte jedoch jede Spur. Ob die beiden Männer Beute gemacht haben, wird noch ermittelt. Der verletzte Juwelier kam in ein Krankenhaus. (BLZ)

Lichtenrade

13-jährige Radfahrerin von Auto erfasst - schwer verletzt

Ein 13 Jahre altes Mädchen ist am Donnerstagnachmittag bei einem Unfall in Lichtenrade schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtete, hatte die junge Radfahrerin ersten Erkenntnissen zufolge hinter einem Kastenwagen die Straße Halker Zeile überquert. Eine 33-jährige Autofahrerin übersah das Mädchen und stieß mit ihm zusammen. Die 13-Jährige kam in ein Krankenhaus. (BLZ)

Liebenwalde (Brandenburg)

Dreiste Einbrecher stehlen kompletten Waffenschrank

Unbekannte haben in Liebenwalde (Oberhavel) einen kompletten Waffenschrank mit sechs Waffen aus einem Einfamilienhaus geklaut. Der 70-jährige Bewohner und Jagdscheinbesitzer war während des Einbruchs in den vergangenen Tagen im Urlaub, wie die Polizei mitteilte. Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt, zur Art der Waffen wollte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Nach ersten Ermittlungen wird von einem Zufallsfund der Diebe ausgegangen, Hinweise auf einen gezielten Waffendiebstahl gibt es den Angaben zufolge nicht. (dpa/BLZ)

Steglitz

Leiche an der Schloßstraße entdeckt - vermutlich Tötungsdelikt

In Steglitz ist am frühen Freitagmorgen eine Leiche gefunden worden. Der Mann wurde nach Angaben der Polizei vermutlich getötet. Er lag in einem kleinen Park an der Schloßstraße in der Nähe des großen Einkaufszentrums. Eine Mordkommission übernahm den Fall. (dpa/BLZ)

Schöneberg

35-Jähriger mit Küchenmesser niedergestochen

Ein 22-Jähriger soll in einer Wohnung in Berlin-Schöneberg einen 35-Jährigen mit einem Küchenmesser niedergestochen haben. Der Mann wurde bei dem Angriff schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die beiden waren am Donnerstag miteinander in Streit geraten, außerdem sollen zwei weitere Männer beteiligt gewesen sein. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. (dpa/BLZ)

Kreuzberg

Radfahrerin flüchtet vom Unfallort

Eine Radfahrerin soll durch ihre Fahrweise in der Nacht zum Freitag in Kreuzberg einen Unfall verursacht haben, bei dem ein Mopedfahrer schwer verletzt wurde. Wie die Polizei mitteilte, hatte die Frau ersten Erkenntnissen zufolge offenbar an der Kreuzung Gitschiner/Prinzenstraße eine rote Ampel überfahren. (BLZ)

Schönefeld

Bundespolizei schnappt gesuchten Dieb am Flughafen

Ein gesuchter Dieb ist in der Nacht zum Freitag am Flughafen Schönefeld der Bundespolizei in die Arme gelaufen. Der 41-Jährige war bei der Einreise aus Bukarest während der Passkontrolle aufgefallen - gegen ihn lag laut Bundespolizei ein Haftbefehl wegen mehrfachen Diebstahls vor. Der Rümäne war zu einer Geldstrafe zu insgesamt 4000 Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 100 Tagen verurteilt worden. Da er am Flughafen Schönefeld die Strafe nicht zahlen konnte, brachten ihn die Beamten in eine Justizvollzugsanstalt. (BLZ)

Manschnow (Brandenburg)

Zivilfahnder entdecken gestohlenes Quad

Zivilfahnder haben auf der Bundesstraße 1 im Landkreis Märkisch-Oderland zwei mutmaßliche Quad-Diebe gestellt. Die Beamten kontrollierten in Höhe des Ortsteils Manschnow einen in Richtung Polen fahrenden litauischen Transporter. Dabei fiel ihnen das vierrädrige Fahrzeug auf der Ladefläche auf, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte. Nach ersten Ermittlungen wurde das Quad zuvor in Bad Segeberg (Schleswig-Holstein) gestohlen. Der 46 Jahre alte Fahrer des Transporters sowie sein 34 Jahre alter Begleiter wurden bei der Kontrolle am Donnerstag festgenommen. (dpa)

Niederschönhausen

Bagger beschädigt Gasleitung - Häuser evakuiert

In der Frickastraße in Niederschönhausen wurde eine Gasleitung bei Erdarbeiten beschädigt. Die umliegenden Häuser wurden evakuiert. Die Feuerwehr sicherte für die Reparaturarbeiten die Umgebung ab. (BLZ)