Mitte

18-Jähriger entblößt Penis und will Frau gegen ihren Willen küssen

Bundespolizisten haben am frühen Montagmorgen einen Mann festgenommen, der zuvor eine 25 Jahre alte Frau sexuell belästigt hatte. Wie die Beamten mitteilten, waren der 18-jährige Kenianer und die Frau gegen 4 Uhr morgens vor dem Bahnhof Friedrichstraße ins Gespräch gekommen. Im Verlauf der Unterhaltung, entblößte der junge Mann sein Geschlechtsteil und versuchte die Frau zu küssen sowie sie im Intimbereich zu berühren. Die 35-Jährige flüchtete in den Bahnhof und alarmierte die Bundespolizei. Eine Streife nahm den Mann fest – eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,7 Promille. (BLZ)

Potsdam

36-jähriger Motorradfahrer bei Unfall tödlich verletzt

Ein Motorradfahrer ist auf einer Landstraße in der Nähe von Wriezen (Märkisch-Oderland) bei einem Unfall tödlich verletzt worden. Der 36-Jährige sei am Dienstag auf der Landesstraße 35 zwischen Haselberge und Frankenfelde aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gestürzt, berichtete ein Sprecher des Lagezentrums. Der 36-Jährige starb noch am Unfallort. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt. (dpa) 

Blankenfelde-Mahlow (Teltow-Fläming) 

Mangelnde Ortskenntnis ist einem mutmaßlichen Autodieb gleich mehrfach zum Verhängnis geworden. Er hatte an einer Tankstelle in Blankenfelde-Mahlow (Teltow-Fläming) einen Mann nach dem kürzesten Weg Richtung Polen gefragt. Der informierte die Polizei, weil ihm das Auto mit eingeschlagener Scheibe und der Fahrer verdächtig erschienen. Die Beamten konnten den Wagen im Straßenverkehr ausfindig machen und versuchten, ihn zu stoppen. Der 34-Jährige versuchte bei dem Vorfall am Freitagmorgen zu flüchten, verirrte sich jedoch in Schönefeld in einer Sackgasse. Er wurde festgenommen und in eine Haftanstalt gebracht. Das Auto war in Blankenfelde-Mahlow gestohlen worden. (dpa)

Groß Lindow (Oder-Spree)

Bei Unkrautvernichtung Wohnhaus in Brand gesetzt

Mit einem Gasbrenner hat ein 66-Jähriger in Groß Lindow (Oder-Spree) Unkraut vernichtet und dabei einen hölzernen Anbau nebst Wohnhaus in Brand gesetzt. Eine 34 Jahre alte Bewohnerin erlitt Brandverletzungen und eine Rauchgasvergiftung als sie am Sonntag versuchte, das Feuer zu löschen. Mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung kamen auch der 66-Jährige sowie zwei weitere Hausbewohnerinnen im Alter von 86 und 57 Jahren in ein Krankenhaus. Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar. Der Schaden wird auf rund 130 000 Euro geschätzt. (BLZ)

Rhinow (Havelland)

Mann stirbt bei Frontal-Crash zweier LKW

Beim frontalen Zusammenstoß zweier Lastwagen bei Rhinow im Havelland ist am Montag ein 58 Jahre alter Fahrer ums Leben gekommen. Ein weiterer Fahrer wurde schwer verletzt. Nach ersten Ermittlungen war der mit Gülle beladene Lastwagen des 58-Jährigen auf der Bundesstraße 102 aus unbekannter Ursache in den Gegenverkehr geraten. Dort prallte dieser auf einen Lastwagen mit Anhänger, der Getränke transportierte. Der Fahrer des Getränkelastwagens kam in ein Krankenhaus. Die Bundesstraße wurde für die Aufräumarbeiten komplett gesperrt. (dpa)

Königs Wusterhausen

53-Jähriger stirbt nach Zusammenstoß zweier Sportboote

Nach einem schweren Sportbootunfall auf dem Krüpelsee (Dahme-Spreewald) ist ein 53-jähriger Mann seinen schweren Verletzungen erlegen. Er war am Samstagabend noch in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er allerdings starb, wie die Polizei am Montag mitteilte. Bei dem Unfall waren ein Schlauchboot und ein Boot vom Typ „Anka“ - beide mit Außenbordmotor - aus ungeklärter Ursache kollidiert. Die Ermittlungen dauern noch an. (dpa) 

Lindow

Bei Unkrautvernichtung Wohnhaus in Brand gesetzt

Mit einem Gasbrenner hat ein 66-Jähriger in Groß Lindow (Oder-Spree) Unkraut vernichtet und dabei einen hölzernen Anbau nebst Wohnhaus in Brand gesetzt. Wie die Polizei in Frankfurt (Oder) am Montag mitteilte, erlitt eine 34 Jahre alte Bewohnerin Brandverletzungen und eine Rauchgasvergiftung als sie am Sonntag versuchte, das Feuer zu löschen. Mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung kamen auch der 66-Jährige sowie zwei weitere Hausbewohnerinnen im Alter von 86 und 57 Jahren in ein Krankenhaus. Sie wurden dort ambulant behandelt. Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar. Der Schaden wird auf rund 130.000 Euro geschätzt. Die Bewohner kamen bei Verwandten unter. (dpa)

Friedrichshain-Kreuzberg 

Alkoholisierter Mann leistet Widerstand nach Festnahme

In der Nacht zu Sonntag haben Bundespolizisten einen Mann am Berliner Ostbahnhof vorläufig festgenommen. Der 27-Jährige beleidigte zuvor eine Mitarbeiterin vom Service-Point der Deutschen Bahn und pöbelte auch andere Reisende lautstark an. Alarmierte Bundespolizisten konnten den Deutschen zunächst beruhigen. Als sich der Mann daraufhin entfernte, beleidigte er die Beamten aus etwa 50 Meter Entfernung und flüchtete vom Bahnhof. Bei der Festnahme im Nahbereich des Ostbahnhofs leistete der Mann Widerstand gegen die Beamten. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 2,41 Promille. Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren gegen den polizeibekannten Mann ein. (BLZ)

Steglitz

Jugendlicher in Park verprügelt und ausgeraubt

Ein 16-Jähriger ist in einem Park in Berlin-Steglitz verprügelt und ausgeraubt worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde das Opfer am Sonntagabend von drei Jugendlichen nach Zigaretten gefragt. Als der 16-Jährige ihnen Tabak und Papier gab, sollen sie ihm ein Telefon aus der Hosentasche gestohlen haben. Die Täter schlugen ihm nach Polizeiangaben ins Gesicht und traten ihm in den Bauch. Bevor das Trio flüchtete, raubte es noch Geld aus einer Tasche. Der Jugendliche wurde bei dem Überfall an der Grunewaldstraße leicht verletzt. (dpa) 

Berlin

Sperrung auf Berliner Stadtautobahn A115

Auf der Berliner Stadtautobahn A115 sind am frühen Montagmorgen nach einem Unfall der linke und mittlere Fahrstreifen zeitweise gesperrt worden. Wie die Verkehrsinformationszentrale Berlin (VIZ) mitteilte, ist der Abschnitt zwischen Kreuz Zehlendorf und Kleinmachnow betroffen. Dort liefen am Morgen Aufräumarbeiten. Der rechte Fahrstreifen konnte kurze Zeit später wieder geöffnet werden. Nach ersten Erkenntnissen war ein Auto in die Leitplanke geprallt. Die müsse nun ausgetauscht werden. (dpa)

Lichtenrade

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein 36 Jahre alter Motorradfahrer ist bei einem Unfall in Berlin-Lichtenrade schwer verletzt worden. „Der Mann fuhr am Sonntag laut Zeugenaussagen bei Rot auf eine Kreuzung und stieß mit einem Auto zusammen“, sagte ein Sprecher der Polizei am Montag. Der Mann stürzte von seiner Maschine und blieb auf der Buckower Chaussee liegen. Er kam mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik. (dpa) 

Brandenburg

Zwei Tote und 112 Verletzte bei Unfällen am Wochenende

Bei Verkehrsunfällen auf Brandenburgs Straßen sind am Wochenende zwei Menschen ums Leben gekommen. Wie das Lagezentrum in Potsdam am Montag weiter mitteilte, starb ein 55 Jahre alter Radfahrer in der Nacht zum Samstag auf einer Landstraße nahe Luckau (Dahme-Spreewald). Er sei von einem Auto gerammt und auf die Straße geschleudert worden. Der Autofahrer sei zunächst geflüchtet, habe sich dann aber der Polizei gestellt. In Oranienburg (Oberhavel) starb ein 29 Jahre alter Mann - er saß am Freitagabend als Begleiter auf einem Motorrad, das frontal in ein Auto krachte, wie es weiter hieß. Insgesamt gab es am Wochenende in der Mark 501 Unfälle, bei denen 112 Menschen verletzt wurden. (dpa)

Berlin

227 Autos in diesem Jahr angezündet

Im ersten Halbjahr dieses Jahres sind in Berlin 227 Autos direkt angezündet oder bei Brandanschlägen beschädigt worden. Nur ein Fünftel dieser abgefackelten Autos geht nach derzeitigen Ermittlungen auf das Konto von Linksextremisten, Neonazis oder sonstigen politisch motivierten Kriminellen, wie die Polizei der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Die meisten Brandstifter hatten andere Gründe, etwa Vandalismus, Versicherungsbetrug, persönliche Racheakte oder die Vertuschung anderer Delikte. Die Halbjahreszahlen (Stand: 6. Juli 2018) deuten im Vergleich zu 2017 auf einen Anstieg bei den angezündeten und beschädigten Autos hin. Die Polizei konnte bisher nur vier Verdächtige ermitteln. (dpa)