Spandau

Autofahrerin stirbt bei Wildunfall

Eine 46 Jahre alte Autofahrerin ist an Heiligabend bei einen Wildunfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Potsdam mitteilte, war sie am Montagmorgen mit ihrem Wagen auf der Autobahn 10 zwischen Potsdam-Nord und Berlin-Spandau gegen ein Wildtier gefahren. Das Fahrzeug überschlug sich daraufhin. Die schwer verletzte Frau starb den Angaben zufolge wenig später trotz Reanimation im Krankenhaus.

Karlshorst

Beschädigte Oberleitung - Politisches Motiv vermutet

Nach dem Schaden an einer Oberleitung in Berlin-Karlshorst prüft der Staatsschutz einen politischen Hintergrund. Es besteht der Verdacht eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr, teilte die Polizei am Montag mit. Demnach wurde der Schaden zwischen den S-Bahnhöfen Karlshorst und Wuhlheide am Sonntagmittag von der Deutschen Bahn gemeldet. Laut einem Polizeisprecher waren die Strecken von S-Bahn und Regionalbahn betroffen. Vor Ort hätten die Polizisten ein gerissenes Halteseil und ein beschädigtes Versorgungskabel gefunden. Die Polizei habe Spuren gesichert und Beweismittel entdeckt. Die Auswertung dauere an. (dpa) 

Friedrichshain

Nachbar rettet zwei Menschen aus brennender Wohnung

Ein Nachbar hat in Berlin-Friedrichshain zwei Menschen aus einer brennenden Wohnung gerettet. Alle drei wurden bei dem Küchenbrand in einem Hochhaus an der Lichtenberger Straße verletzt, wie eine Sprecherin der Feuerwehr mitteilte. Informationen, ob es sich bei dem Retter um einen Mann oder eine Frau handelte, lagen noch nicht vor. Den Angaben zufolge brannte es am Montagmittag im sechsten Stock eines zehngeschossigen Wohnhauses. Die Flammen seien schnell gelöscht gewesen. Rund 50 Feuerwehrleute waren vor Ort im Einsatz. (dpa)

Tempelhof

Zwei Verletzte nach Abbiege-Unfall

Ein Auto ist in Berlin-Tempelhof beim Abbiegen mit einem anderen Wagen zusammengestoßen. Der 26 Jahre alte Fahrer und ein 35 Jahre alter Mitfahrer des anderen Wagens wurden bei dem Unfall in der Nacht zu Montag auf der Kreuzung Manfred-von-Richthofen-Straße Ecke Bayernring leicht verletzt, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Der zweite, 27 Jahre alte, Autofahrer und sein 19 Jahre alter Beifahrer blieben demnach unverletzt. Den Angaben zufolge kam der Wagen des 27-Jährigen nach dem Zusammenstoß von der Straße ab. Er prallte gegen ein Straßenschild, an dem ein Fahrrad stand, und anschließend gegen einen Baum. Die Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht. (dpa) 

Spandau

Roller geht in Flammen auf

Ein abgestellter Motorroller stand in der vergangenen Nacht in Wilhelmstadt in Flammen. Das Feuer an dem Roller in der Götelstraße, über dem sich eine Abdeckung befand, wurde gegen 3.35 Uhr entdeckt und von der alarmierten Feuerwehr gelöscht. Die Hauseingangstür eines nahegelegenen Wohnhauses wurde beschädigt. Menschen kamen nicht zu Schaden. Ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. (BLZ)