Berlin - Durch das umsichtige und beherzte Handeln von zwei Mitarbeitern der Polizei Berlin wurde gestern Nachmittag vermutlich einer 66-jährigen Frau in Tempelhof das Leben gerettet. Gegen 14.20 Uhr fuhr ein 45-jähriger Taxifahrer mit der Seniorin als Fahrgast auf dem Tempelhofer Damm in Richtung Platz der Luftbrücke als er plötzlich bemerkte, dass die Frau zusammensackte. Der Taxifahrer machte einen Polizeiangestellten, der hinter ihm in einem Streifenwagen fuhr, auf sich aufmerksam und sprach ihn hilfesuchend an. Gemeinsam zogen die beiden Männer die bewusstlose Frau aus dem Fahrzeug und brachten sie in die stabile Seitenlage. Ein 37-jähriger Polizeibeamter auf dem Weg zu seiner Dienststelle im Polizeipräsidium bemerkte die Situation, hielt an und führte bis zum Eintreffen des Rettungswagens eine Herzdruckmassage und Beatmungsmaßnahmen durch. Unterstützt wurde er dabei von einem weiteren Passanten, einem Feuerwehrmann außer Dienst. Die 66-Jährige kam in ein Krankenhaus und wird dort intensivmedizinisch behandelt. (BLZ)

+++

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.