Berlin - Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagvormittag wurde ein Fußgänger in Mariendorf tödlich verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen soll ein 49-jähriger Mann gegen 11.15 Uhr in der Dederingstraße dem Fahrer eines LKW beim Einparken auf einem Firmengelände geholfen haben. Dabei wurde er von dem 58-jährigen Fahrzeugführer des Sattelschleppers beim Rückwärtsfahren erfasst, gegen ein parkendes Fahrzeug gedrückt und erlitt hierbei lebensgefährliche Verletzungen. Alarmierte Rettungskräfte versuchten den Mann wiederzubeleben was jedoch nicht erfolgreich war. Er verstarb noch am Unfallort. (BLZ)