Busfahrer rassistisch beleidigt

Am Samstagabend hat ein Fahrgast einen Busfahrer der Linie 137 in Wilhelmstadt beleidigt. Der 46-jährige BVG-Mitarbeiter war mit dem Bus gegen 21.15 Uhr auf der Wilhelmstraße unterwegs. Er hatte einen 53-jährigen Fahrgast beim Besteigen des Fahrzeugs an der Haltestelle Am Ziegelhof auf das bestehende Rauchverbot hingewiesen, wonach der Raucher nur widerwillig diesem Hinweis nachkam.

Als der Bus an der Endhaltestelle Heerstraße Ecke Gärtnereiring zum Stehen kam, stieg der 53-Jährige aus und trat an die vordere Eingangstür heran. Dabei beleidigte er den Busfahrer rassistisch. Alarmierte Polizisten stellten bei dem sichtlich alkoholisierten Mann nach einer Atemalkoholkontrolle einen Wert von rund 1,8 Promille fest. (BLZ)