Berlin - Bei einem Einsatz hat ein Polizist in der Nacht zum Freitag seine Patronen verloren. Nach Informationen der Berliner Zeitung hatte der Beamte des Abschnitts 11 in Reinickendorf in der Brienzer Straße gegen 1.30 Uhr einen Tatverdächtigen verfolgt.

Als er hinter diesem herrannte, stürzte er. Dabei löste sich der Boden des Magazins seiner SFP9-Pistole. Während der Beamte dies offenbar nicht bemerkte und weiterlief, purzelten alle 15 Patronen aus dem Magazin. Sie lagen nach Angaben von Kollegen über einen längeren Weg verteilt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.