Berlin - Nach dem schweren SUV-Unfall in der Invalidenstraße in Berlin-Mitte, bei dem vier Menschen starben, hat der erste Auto-Hersteller Konsequenzen gezogen. Mercedes stoppte eine neue Werbekampagne für diesen Fahrzeugtyp.

„Sie jagen gern Abenteuer in der Großstadt?” - mit diesem Slogan hatte der Autohersteller Mercedes Benz bis vor kurzem für einen SUV geworben. Inzwischen wurde die Werbekampagne von Daimler gestoppt, wie ein Sprecher bestätigte. Der frühere Tech-Blogger Sascha Pallenberg, der inzwischen für Daimler arbeitet, schrieb auf Twitter, der Slogan sei bereits vor Monaten entworfen worden. „Es war zu keiner Zeit unsere Absicht, damit Gefühle zu verletzen. Angesichts des tragischen Unfalls in Berlin haben wir uns entschlossen, diesen nicht weiter zu nutzen.”

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.