Potsdam - Er hat es wieder getan: Günther Jauch spendet. Diesmal gibt er 1,5 Millionen Euro für den Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche. Soll sie neu erstehen oder nicht? Diese Frage steht ganz weit oben auf der Liste von Themen, über die in der brandenburgischen Landeshauptstadt gestritten wird. Die Befürworter wollen wenigstens den Turm der 1968 gesprengten Hof- und Militärkirche zurück, weil er das Bild der barocken Stadt prägte. Den Gegnern des Bauwerkes ist das verschwundene Gotteshaus Symbol für die unheilige Allianz zwischen preußischem Militarismus und faschistischer Diktatur.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.