Auch das Potsdamer Landesparlament hat sich am Mittwochmorgen – vor der Aufsichtsratssitzung – in einer Aktuellen Stunde mit dem Dauerproblemfall BER beschäftigt. Dort wandte sich Helmut Barthel für die mit den Linken regierende SPD  ausdrücklich gegen einen Rauswurf des Flughafenchefs Karsten Mühlenfeld. „Die Ablösung  halten wir für einen ungeeigneten Schritt, um die Probleme am Flughafen in den Griff zu bekommen“, sagte er. Die bisherigen Personalwechsel hätten auch nicht den erhofften Erfolg gehabt. Denn jeder Rauswurf sei  zwangsläufig immer mit einem Wissensverlust verbunden. Dies wäre auch bei  Mühlenfeld der Fall. „Das würde für  weitere Verzögerungen sorgen“, sagte Barthel.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.