Berlin - Von der Anzahl der Personen herrschte etwa Gleichstand: Etwa 40 Menschen beschäftigten sich am Sonnabendnachmittag mit dem Programm des BMW Guggenheim Lab auf dem Pfefferberg in Prenzlauer Berg. Gut geschützt vom Nieselregen standen sie unter dem Dach der 30 Meter langen Laborhalle. Etwa 100 Meter davon entfernt protestierten zur gleichen Zeit etwa 50 Menschen mit Reden und Transparenten gegen das mobile Forschungs- ,Denk- und Bastellabor, das in den kommenden sechs Wochen mehr als 100 Veranstaltungen zum Wandel in der Stadt anbieten wird. Etwa 100 Polizisten waren im Einsatz, sie hatten ihre Einsatzfahrzeuge entlang der Schönhauser Allee und rund um den Teutoburger Platz platziert. Ein Polizeisprecher sagte, der Protest sei friedlich, die Polizisten  müssten nicht eingreifen. 

„Reine Image-Veranstaltung für den BMW-Konzern“  

Für die Protestierer sind die Programmschwerpunkte der Lab-Organisatoren nicht die Themen, mit denen sich die Bewohner im Kiez beschäftigen würden. „Kiezspaziergänge und geführte Radtouren bieten wir schon seit Jahren an und eine Solaranlage haben wir auch “, sagt Wenke Rottstock vom Anwohnerverein „Leute am Teute“. Im beliebten Altbauviertel rund um den Teutoburger Platz, an der Grenze vom Prenzlauer Berg zu Mitte, müssen „viele Nachbarn wegziehen, weil sie sich die steigenden Mieten nicht mehr leisten können“, sagt Wenke Rottstock.

„Das sind die Themen, die uns interessieren, und nicht wie man Kaffeebohnen mit Solarenergie röstet und Bananen zum Klingen bringt“, sagt sie. Das Guggenheim Lab werde nun „ein völlig anderes Publikum anziehen“, das führe dazu, dass der Kiez bald „Schicki-Micki“ werde. „Und das wollen wir nicht.“

Die Protestierer kommen aus Kiez-Initiativen und linken Wohn- und Ladenprojekten in Mitte und Prenzlauer Berg. In einer einer Stellungnahme vom Sonnabend heißt es: „Wir werden nicht zulassen, dass die Debatte über die Zukunft Berlins genauso privatisiert wird wie der Rest der Stadt. Das Lab ist eine reine Image-Veranstaltung für den BMW-Konzern.“  

#gallery1