Der Angeklagte Marco F. mit seinem Anwalt im Gericht.
Foto: Katrin Bischoff

Potsdam - Marco F. sagt, er sei ein totaler Familienmensch. Einer, der Angst habe, seine beiden Kinder zu verlieren. Seit Montag steht der 37-Jährige vor dem Landgericht Potsdam. Er soll versucht haben, seine Lebensgefährtin und Mutter seiner beiden Kinder zu ermorden. Vor den Augen der Tochter.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.