In der Eingangshalle des Kriminalgerichts: Die Bundesanwaltschaft äußert sich gegenüber den Medien.
Foto: dpa/Fabian Sommer

Berlin - Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen hat am Mittwoch im Kriminalgericht in Moabit der Prozess um den sogenannten Tiergarten-Mord begonnen. Ein Russe muss sich vor dem 2. Strafsenat des Kammergerichts wegen Mordes verantworten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.