Die Zeugin kennt Yousuf H. seit fünf Jahren. Sie hat mit ihm ein mittlerweile zwei Jahre altes Kind. Yousuf sei immer gut zu ihr gewesen, sagt Edina V. an diesem Mittwoch vor Gericht. Und sie liebe ihn nach wie vor. „Wenn eine Wespe ins Zimmer flog, hat er sie nicht totgeschlagen, sondern rausgelassen“, berichtet Edina V., als wäre das ein Beweis dafür, dass der Angeklagte unschuldig sei. Ihr Yousuf habe ihr nie etwas angetan, er sei sanft. Sie kennt ihn als ganz anderen Mann als den, der unter Mordverdacht auf der Anklagebank sitze.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.