So wird man sie wohl nicht mehr zu Gesicht bekommen: Die Goldmünze mit dem Konterfei der englischen Königin Elizabeth.
Foto: dpa

Berlin - Sie kommen völlig gelassen von zu Hause in das Berliner Landgericht. Auch wenn die vier jungen Männer im Alter von 21 bis 25 Jahren auf der Anklagebank Platz nehmen, ist ihnen keine Anspannung anzumerken. Dabei wird ihnen der spektakuläre Diebstahl einer riesigen Goldmünze im Millionenwert aus dem Bode-Museum zur Last gelegt. Vor einem Jahr begann der Prozess wegen gemeinschaftlichen Diebstahls in besonders schwerem Fall. Doch das Quartett schweigt bis heute und wartet ab.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.