Regina G. liebte Blumen. An einem Sonnabend im September 2021 kümmerte sie sich deshalb wie so oft ehrenamtlich um Hecken und Blumenbeete an der Prinzregentenstraße Ecke Güntzelstraße in Berlin-Wilmersdorf – als sie plötzlich von einem Mann mit einem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt wurde. Abdul Malik A., ein afghanischer Flüchtling, soll der 58-Jährigen mehrfach in den Hals gestochen haben. Ihn hatte es, so sagte er später aus, gestört, dass sie als Frau arbeite. Ein Passant, der Regina G. zu Hilfe eilte und ihr damit vermutlich das Leben rettete, wurde von dem Angreifer ebenfalls am Hals verletzt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.