Schon bevor die Band Pussy Riot die Bühne betritt, wird es spannend vor dem Treptower Funkhaus. Vier Polizeiwagen stehen am Eingang des Veranstaltungsortes der Show „Riot Days“. Die feministische Protestgruppe aus Russland ist für ihre provokanten Auftritte bekannt, zudem findet diese Show nach der sogenannten Zeitenwende statt: während des russischen Angriffskrieges in der Ukraine.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.