Stefan Herrmann sagt, er sei offen für Neues. Der Steinmetzmeister aus Schmargendorf hat in den vergangenen Jahren so einige ungewöhnliche Grabsteine produziert. Auf einem steht das Logo von Star Trek, der Verstorbene war ein Fan dieser Science-Fiction-Serie. Einem Hertha-Anhänger hämmerte er die blau-weiße Fahne des Fußballvereins in den Grabstein, die Schrift darauf war blau. Herrmann sagt, der Verstorbene habe erst kurz vor seinem Tod eine Dauerkarte für alle Hertha-Heimspiele geschenkt bekommen. Die Angehörigen des Verstorbenen hätten anfangs gezögert, ob der Grabstein wirklich so aussehen dürfe. Herrmann hat ihnen Mut gemacht. „Viele trauen sich nicht zu sagen, was sie sich für die Verstorbenen wünschen“, sagt er. Herrmann ist da unkonventioneller. Der 34-Jährige hat seine Steinmetzwerkstatt an der Eisenacher Straße 61 in Mariendorf „Das besondere Grabmal“ genannt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.