Berlin - Frank Masurat schließt sein Rad vor dem Haus der Berliner Zeitung ab. Es war klar, dass er mit Pedalkraft zum Interview kommt, seit 30 Jahren hat der Informatiker kein Auto mehr. Morgens fährt er 17 Kilometer von Mariendorf nach Siemensstadt, am Nachmittag geht es 17 Kilometer zurück, und heute kommt noch der Umweg zum Verlagsgebäude in Kreuzberg hinzu.

Der 58-Jährige ist im Landesvorstand des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) für Finanzen und Politik zuständig. Vor der Messe Velo Berlin, die am 27. und 28. April im Flughafen Tempelhof stattfindet, sagt der Radfahrer, was ihn nervt, was ihn freut – und was sich schleunigst ändern muss.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.