Das erste Berliner Bürgerforum zu Olympia ist nun ein Fall für die Polizei. Es werde in zwei Fällen wegen Körperverletzung ermittelt, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur.

Ein Mann habe sich am Donnerstagabend bei einer Rangelei leicht an der Schulter verletzt. Außerdem wurde eine Person vorübergehend festgenommen, weil in dem Veranstaltungsgebäude eine Stinkbombe gezündet wurde.

Daraufhin habe ein Mann den Ort „zügig verlassen“ und wollte vor der Polizei flüchten, berichtete der Sprecher. Um sicherzugehen, dass keine gefährlichen Chemikalien eingesetzt wurden, sei er überprüft worden. Zu dem Forum im E-Werk in Mitte kamen nach Veranstalterangaben etwa 300 Menschen. (dpa)