Ein stark angetrunkener Mann hat vor einem Asylbewerberheim in Rangsdorf (Teltow-Fläming) in Richtung des Wachschutzes geschossen. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der 31-jährige Rangsdorfer habe sich in der Nacht zum Sonntag ausländerfeindlich geäußert, Beamte hätten in seiner Wohnung eine Schreckschusspistole und Knallpatronen gefunden.

Der Test einer Blutprobe ergab einen Alkoholwert von 2,95 Promille. Nach seiner Vernehmung am Sonntag wurde der Schütze auf freien Fuß gesetzt. Es ermittelt der polizeiliche Staatsschutz. (dpa)