Berlin soll mehr Videoüberwachung bekommen. Darauf haben sich SPD, Grüne und Linkspartei in ihren Koalitionsverhandlungen verständigt. Damit konnte sich die SPD mit ihren Forderungen gegen Grüne und Linke durchsetzen. Vor drei Jahren war es darüber noch zum Streit innerhalb der rot-rot-grünen Koalition gekommen. Jetzt sollen, wie schon damals von SPD-Innensenator Andreas Geisel gefordert, Orte mit besonders viel Kriminalität mit Videokameras überwacht werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.