Berlin - Es ist still im Saal 700 des Kriminalgerichts, als sich Susanne Hahn kurz nach Beginn des Verhandlungstages an den Angeklagten Milinko P. wendet. „Der Alptraum ist nicht vorbei“, sagt die Mutter der getöteten Studentin Johanna Hahn mit zitternder Stimme. Mit Hannis Tod habe sich das Leben der Familie komplett gewandelt. „Wir haben lebenslänglich – bis an unser Lebensende“, erklärt die 51-Jährige, die im Prozess Nebenklägerin ist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.