Sie riefen den Bewohnern des Flüchtlingsheims in Hellersdorf fremdenfeindliche Parolen zu: Zwei unbekannte Männer haben am Sonntagabend Flüchtlinge des Heimes in Berlin-Hellersdorf beleidigt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Anschließend flüchteten sie unerkannt.

Der Staatsschutz ermittelt. Am Samstag hatte es Demonstrationen für und gegen das Heim gegeben. Die Polizei hielt 700 Demonstranten für das Flüchtlingsheim und 150 dagegen demonstrierende NPD-Anhänger mit einem großen Aufgebot von rund 400 Beamten auf Distanz. Heute (Montag/10.00) befasst sich der Innenausschuss des Abgeordnetenhaus mit den Vorgängen in Hellersdorf.