Berlin - Die Polizei sprach damals sofort von einer rassistischen Beleidigung. Doch nun hat die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen den Lehrer Karl-Heinz S. eingestellt. Gegen den 63-jährigen Beamten war wegen Beleidigung und Volksverhetzung ermittelt worden. „Der Einstellungsbeschluss ist uns zugegangen“, bestätigte Peter De Vito, der Anwalt des Lehrers. Eine 16-jährige Schülerin der Friedrich-Bayer-Sekundarschule in Steglitz hatte den Lehrer Anfang September angezeigt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.