Berlin - Sein Video ging viral: Ende April wurde der Neuköllner Prince Ofori (32) bei Aldi Nord in Berlin rassistisch beleidigt und teilweise auch körperlich angegangen. Auslöser war laut Ofori ein Kunde, der mehrmals das N-Wort im Zusammenhang mit Schokoküssen verwendete. In die anschließende Diskussion mischte sich ein Mitarbeiter, der Ofori schließlich mit Hilfe der Security versuchte, aus dem Laden zu drängen. Ofori filmte die Szene und veröffentlichte das Video bei Instagram. Dort ist zu sehen, wie ihn mehrere Personen umringen, der Mitarbeiter einen Pappkarton wirft und die Verwendung der rassistischen Fremdbezeichnung rechtfertigt. Das Video hat über sieben Millionen Klicks, Aldi Nord hat sich entschuldigt und mitgeteilt, den Mitarbeiter aufgrund seines Fehlverhaltens zu entlassen.

Herr Ofori, was ist seit der Veröffentlichung des Videos passiert?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.