Bad Freienwalde - Ist das eine Fata Morgana? Oder nur ein merkwürdiger Traum? Nein, der erste Blick trügt nicht, der zweite und alle anderen, die folgen, auch nicht. Das hier gibt es wirklich. Der überdekorierte, angenehm dunkel gehaltene Gastraum, in dem das Tageslicht nur eine Nebenrolle spielt, ist Realität. Auch der Kamin in der Mitte, in dem ein Holzfeuer munter vor sich hin knistert. Die deftigen Wildschweinspeisen und das kühle Bier, das auf den langen Tischen steht, sind ebenfalls nicht geträumt.

Das gilt auch für den Wirt, der zur Freude der meisten versammelten Gäste musizierend und singend Weisheiten von sich gibt. Nein, alles spielt sich tatsächlich so ab. In einer Holzbaude, die in allen Details so anmutet, als stünde sie irgendwo im Thüringer Wald oder in noch südlicheren Gebirgen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.