Büros und Galerien, Sportstudios und Läden sowie Gärten auf dem Dach: Lauritz Kurth, Juniorchef der Kurth-Gruppe aus Göttingen, die seit gut einem Jahr Eigentümer eines Großteils des RAW-Geländes in Friedrichshain ist, hat erstmals Ideen für eine Entwicklung auf der Partymeile präsentiert. Sein Fazit, knapp gefasst, lautet: „Wir wollen und müssen bauen.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.