Berlin - Mit einer Großrazzia ist die Polizei am Donnerstag gegen eine internationale Autoschieberbande vorgegangen. Laut Berliner Staatsanwaltschaft wurden am Morgen in Berlin und anderen Bundesländern vier Haftbefehle gegen zwei deutsche, einen jordanischen und einen polnischen Staatsangehörigen im Alter zwischen 30 und 52 Jahren vollstreckt.

Zudem gab es 18 Durchsuchungen in Berlin, Brandenburg und Niedersachsen. Insgesamt wird gegen 23 Beschuldigte ermittelt. An dem unter Beteiligung von Europol laufenden Einsatz waren in Berlin circa 250 Polizisten beteiligt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.