Dieses Bild der rechtsextremen Bürgerwehr wurde bei Twitter hochgeladen.
Foto: Screenshot Twitter /Schutzzonen

Berlin - Sie tragen rote Westen mit der Aufschrift „Wir schaffen Schutzzonen“ und patrouillieren durch die Hauptstadt: Die rechtsextremen Männer und Frauen der Vereinigung „Schutzzonen“. Die Gruppierung, die vom Verfassungsschutz als Bürgerwehr eingestuft wird, gibt sich nach außen hin friedlich, unpolitisch und lediglich „besorgt“. Dahinter steckt jedoch  die rechtsextreme NPD.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.