Berlin - Das Prinzip ist so simpel wie praktisch: Wer tagsüber in der Stadt unterwegs ist und eine leere Flasche dabei hat, kann sie künftig an der nächsten Wasserleitung auffüllen – kostenlos. „Refill Berlin“ heißt das Umweltprojekt, das in der kommenden Woche in der Hauptstadt startet und in etlichen anderen Städten bereits funktioniert. Die Auffüllstationen für Frischwasser sollen von außen an hellblauen Aufklebern mit dem Logo der Initiative, einem Wassertropfen, erkennbar sein. Station kann im Prinzip jeder werden, der einen Wasseranschluss hat: Läden, Cafés, Büros, selbst Privatleute.

Stationen im Netz

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.