Berlin - Das Schaumstoff-Brett, die Pappkartons und den Bollerwagen dürfen Sie nicht mit reintragen“, sagt ein Polizist. Er steht vor einigen jungen Menschen, die Nützliches – etwa zum Draufsetzen – in die Gruppe der Flüchtlinge auf dem Pariser Platz tragen wollen. „Kann der Bollerwagen kurz hier stehen bleiben, während wir Teekannen und Kleidung übergeben? Unser Auto parkt weit weg“, fragt ein Unterstützer. „Nein, dann müssten wir jemanden abstellen, der den Wagen bewacht“, sagt der Polizist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.