Berlin / Bonn - Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) bereitet sich schon jetzt auf einen möglichen Komplett-Umzug der Regierung von Bonn nach Berlin vor. „Ja, wir treffen Vorsorge dafür“, sagte Bima-Vorstandssprecher Jürgen Gehb der Berliner Zeitung.

Die Bima verwaltet die Bundesimmobilien in Berlin. „Die künftigen Dienstsitze für das Innenministerium sowie das Ministerium für Bildung und Forschung in Berlin werden mit so vielen Büros gebaut, dass sämtliche Beschäftigte aus Bonn und Berlin einziehen könnten – sofern die Politik einen solchen Beschluss fassen würde“, sagte Gehb. Für die übrigen Ressorts könnten Räume in bestehenden Bundesbauten hergerichtet werden, zum Beispiel an der Mauerstraße, oder Neubauten entstehen. „Gegenüber dem Finanzministerium an der Wilhelmstraße wird ein ganzes Areal freigehalten“, sagte Gehb.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.