Potsdam - Mit der Sonne kommt der Ansturm. Wenn das Wetter besser wird, bekommen viele Berliner Lust auf einen Fahrradausflug im Land Brandenburg – und das führt bei der Bahn zu Platzproblemen. Doch nun wird zumindest auf besonders stark genutzten Strecken von Berlin nach Brandenburg und an die Ostsee Abhilfe geschaffen. Die Deutsche Bahn (DB) bestätigte, dass dort bald umgebaute Fahrradwagen in den Betrieb kommen, die mehr Räder befördern können als andere Fahrzeuge. Das haben die Länder, durch die die Strecken führen, bestellt. Allerdings: Auf einer Linie wird sich der Einsatz verspäten.

Für Benno Koch aus Berlin, der Radtouren organisiert, ist es „wie Ostern und Weihnachten zusammen“. Mit den Wagen, die im Unterdeck ein besonders großes Abteil für Fahrräder bieten, gehe ein Wunsch in Erfüllung: mehr Kapazität auf wichtigen Regionalexpresslinien.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.