Berlin - Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken streife ich durchs Internet und blättere in Werbematerial. Socken? Schokolade? Gar ein Buch? Etwas Originelleres wünsche ich mir und mein Blick bleibt hängen am „Antivirus Griffbezug“.  Vier Stück kosten rund 22 Euro, einer also etwa 5,50 Euro, das ist viel Geld. Der Griffbezug soll, so die Beschreibung, aus „kombinierten Silber- und Kupferfasern“ bestehen, die „antivirale und antibakterielle Wirkung“ haben. Trari, trara, hier kommen gute Nachrichten in schlechten Zeiten: „Er befreit Ihre Türgriffe zuverlässig auch von Coronaviren. Damit wird der Türgriff als der häufigste indirekte Infektionsüberträger ausgeschaltet.“

Auch die weiteren Produktinformationen verheißen Sicherheit: „Selbst desinfizierend, waschbar bis 60 Grad, dauerhafter Schutz“. Das alles für rund 5,50 Euro pro Stück, so viel solle einem der Eigenschutz wert sein.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.