Potsdam - Die Mail, die den Landrat von Potsdam-Mittelmark, Wolfgang Blasig, erreichte, war adressiert an den „Herrn SPD-Gauleiter“. Darin verlangte ein sogenannter Reichsbürger aus Werder „Besatzungskosten“. „Es gab eine Zeit, da gingen hier im Landratsamt täglich solche Mails ein“, sagt Blasigs Büroleiterin Kerstin Kümpel.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.