Zu einer versuchten Blockade der Zwangsräumung einer Wohnung in Berlin Reinickendorf wie etwa Mitte Februar in Kreuzberg kam es nach Angaben des „Bündnis Zwangsräumung verhindern“ nicht.

„Wir wollten präsent sein und auf die Räumung aufmerksam machen“, sagte David Schuster von dem Bündnis nach der rund zweistündigen Aktion. Die Initiative ist nach eigenen Angaben Teil eines Netzwerks aus rund 20 stadtpolitischen Organisationen. (dpa)