Am frühen Mittwochabend ist es wegen des Mobbing-Falls an der Paul-Simmel-Grundschule in Tempelhof zu einem Krisentreffen in der Senatsbildungsverwaltung gekommen. Die Eltern des bedrohten Mädchens trafen auf den Schulleiter, moderiert wurde das Gespräch vom zuständigen Schulaufsichtsbeamten und der Antidiskrimierungsbeauftragten der Bildungsverwaltung, Saraya Gomis.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.